Still buying Bitcoins now? Bullish BTC Forecasts

Still buying Bitcoins now? Bullish BTC Forecasts

It’s insane how quickly sentiment can turn in the crypto market. A few days ago, there were mostly bearish forecasts and analysts announcing the end of the bull run.

Today, after the Bitcoin price managed to retake the $54,000 mark, the Bitcoin Up crypto world is looking a bit better. Below we would like to introduce you to some analysts who have been mostly correct with their assessments in the past and what they expect next.

How much potential is still in the share price development?

The best-known model for predicting the BTC price is that of the pseudonymous analyst PlanB. So far, he has hit the bull’s eye with his stock-to-flow model. Back in 2020, when the Bitcoin price was still at $5,000, he predicted such a rapid development for 2021.

According to his assessment, there are now two different scenarios that can occur. Either the BTC moves in a similar way as in 2013 or as in 2017. But what would that mean for the price:

  • Scenario 1: Bitcoin moves like in 2013: $288,000
  • Scenario 2: Bitcoin moves as in 2017: $100,000

In each case, both limits are just the average highs he expects to see in the 2021 rally. The price could, in theory, and if past history is to be believed, rise far beyond that.

So far, bitcoin is performing exactly between the two previous cycles, as the following chart shows:

#Bitcoin Entering the Fun Phase pic.twitter.com/O2JfrYhn9k
– PlanB (@100trillionUSD) March 7, 2021

The short to medium term analysis of Cryptobirb

Well-known and popular trader Cryptobirb has confirmed this morning that his model is now issuing a bitcoin buy signal.

Over the last few weeks he has predicted a number of price movements in detail. If you look at the chart below and scan through some of his published posts, you can see that he sees bitcoin at around $80,000 in a medium term time frame.

About to break 170k followers. God bless yall. I’ll make sure all my followers are well equipped to profit from $BTC and know about the top before it comes. Follow along pic.twitter.com/9EbXpE0ZAb
– CRYPTO₿IRB (@crypto_birb) March 7, 2021

Peter Brandt: The next parabolic phase

Peter Brandt is also a well-known and respected trader. Unlike his colleagues, Brandt is not a bitcoin maximalist, but someone who trades a market to make money with it. It does not matter to him whether he trades Bitcoin or commodities, for example.

In the following chart, which he published two days ago, he shows a possible date for the end of the rally, with a peak of over $200,000. That would mean an increase of around 4x the current price level.

Full disclosure
-I am NOT a $BTC maximalist
-46 yrs trading, I’ve never seen a more exciting market with a similar narrative
My largest current single non-real estate holding is Bitcoin.
Yet, for me, BTC is just another market to be traded, like Beans or T-Notes or Sugar pic.twitter.com/OTHbq5y8Gy
– Peter Brandt (@PeterLBrandt) March 7, 2021

I would also like to point out the following chart pattern by trader LiBZ42. According to his Bitcoin forecast, the price of the leading cryptocurrency will crack $100,000 in June 2021.

How seriously can Bitcoin forecasts be taken?

Many claim that Bitcoin forecasts and charts in general cannot give any information about the future development. At this point, everyone has to make up their own mind whether to believe these patterns.

But the rally in 2021 proves one thing: history repeats itself! Like clockwork, the Bitcoin price starts to rise parabolically months after the halving (which occurs approximately every 4 years). Coincidence?

In the end, no, because every 210,000 blocks the miners‘ block rewards are suddenly halved and this leads to a supply shock, so to speak.

Digital Banking Startup Founder forventer

Digital Banking Startup Founder forventer, at Bitcoin-prisen vil nå $ 100.000 inden 2022

Oleg Gorokhovskyi, medstifter og kommerciel direktør hos ukrainsk mobilbank Monobank sagde i sidste uge, at han forventer, at prisen på Bitcoin vil nå $ 100.000, enten i år eller næste år.

En dag efter, at Tesla offentliggjorde i sin seneste årsrapport for US Securities and Exchange Commission (SEC), at den havde investeret $ 1,5 milliarder i Bitcoin Revolution, lavede Gorokhovskyi et indlæg på Facebook, hvor han talte om Bitcoin. Den engelske oversættelse af det, han skrev, vises nedenfor:

”Jeg kan ikke lide at komme med forudsigelser. Men Teslas oplysning om at investere 1,5 milliarder dollars i Bitcoin har endelig overbevist mig om, at Bitcoin ikke går nogen steder. Jeg har haft en stor nok Bitcoin-taske i lang tid, og jeg anbefaler dig også at købe den.

”Jeg deler de mest optimistiske forudsigelser om prisen, og jeg tror på prisen på 100K + dette eller næste år.”

Siden Monobank blev lanceret i Ukraine i november 2017 af Oleg Gorokhovskyi, Dima Dubilet og Misha Rogalskiy, har det erhvervet omkring tre millioner kunder.

To af Monobanks tre medstiftere – Dubilet og Rogalskiy – lancerede kreditudbyderen startup Koto i Storbritannien den 2. december 2020. Koto Card Limited reguleres af Financial Conduct Authority (FCA) som en eMoney-agent og forbrugerkreditlångiver.

Koto CEO Rob Escott fortalte UKTN

”Vi er unikke i at tilbyde en neobank-kvalitet af mobiloplevelse med kredit til næsten førsteklasses kunder. Vi laver fintech-stil ombord. Kunder kan få en beslutning på 5-10 minutter, og når det er gjort, udstedes et kort med det samme. Ingen plastik og ingen ventetid på stillingen.

”Koto er den første kortudbyder i Storbritannien, der lancerer med både Apple Pay og Google Pay. Ud over at være et kreditkort tilbyder koto den funktionalitet, du forventer af en løbende konto, såsom hurtigere betalinger og direkte debitering. “

Escott forklarede også, hvad de mener med en ”næsten prime” forbruger:

”De er enten nye for kredit, nye for landet eller har en hændelse i deres kredithistorie, der betyder, at de er efterladt af prime långivere. Vi kalder denne gruppe forbrugere næsten førsteklasses. Vores typiske kunde er ansat eller selvstændig, lejer og har en indkomst tæt på landsgennemsnittet. ”

Lats september offentliggjorde blockchain-analysefirmaet Chainalysis sin „2020 Geography of Cryptocurrency Report“. Denne rapport introducerede „Global Crypto Adoption Index“. Målet er „at kvantificere forskellene i adoption mellem lande over hele kloden.“ De tre øverste lande var Ukraine, Rusland og Venezuela.

Analyse des prix à court terme de Bitcoin SV : 11 décembre

Avertissement : Les conclusions de l’article suivant sont les seules opinions de l’auteur et ne doivent pas être considérées comme des conseils d’investissement

La montée en flèche de Crypto Bank SV au-dessus du niveau de résistance de 200 dollars était attendue depuis longtemps, mais elle a été extrêmement brève lorsqu’elle s’est produite. Le crypto-actif est tombé sous la barre des 200 dollars en 24 heures et depuis lors, Bitcoin SV a revu sa fourchette annuelle commune. La semaine dernière, le jeton est tombé sous le niveau de résistance à 174 $ et au moment de la mise sous presse, il était également sous les 165 $. Le graphique à court terme, au moment de la rédaction, était volatile pour BSV car le marché pourrait faire face à une nouvelle dépréciation sur les graphiques.

Graphique Bitcoin SV 4 heures

Au moment de la mise sous presse, Bitcoin SV oscillait entre les lignes de tendance d’un canal descendant. Le prix évoluait en dessous de la ligne moyenne et bien qu’impliquant une rupture haussière, le mouvement semblait possiblement aller vers le bas. La résistance déployée par la moyenne mobile 50 était également extrêmement élevée après qu’une forte hausse sur une récente période de 4 heures au-dessus de 174 $ ait été rapidement écrasée. Le prix de la cryptocouronne a ensuite chuté et est passé sous les 165 $ sur les graphiques.

La baisse constante du volume a également été quelque peu haussière puisqu’une hausse devrait créer une augmentation radicale des prix, mais il semble peu probable que le BSV se redresse dans le marché baissier actuel.

Raisonnement du marché

Bien que les indicateurs du marché n’aient pas été complètement baissiers, ils ont penché dans cette direction. Le RSI stochastique a complété un léger renversement baissier avec la ligne haussière qui a fait chuter la valeur de 170 à 160 dollars.

De plus, l’Awesome Oscillator ou AO a suggéré que la dynamique était encore indécise.

Enfin, le MACD a été complètement baissier alors que la ligne du signal continuait à planer au-dessus de la ligne haussière sur les graphiques. Aucun signe de renversement n’a été observé par l’indicateur.

Fourchettes importantes

  • Résistance : 174 $, 165
  • Soutien : 160, 154, 150
  • Entrée en position courte (risquée) : 164
  • Stop Loss : 168
  • Profitez-en : 154 à 150 dollars
  • Rapport risques/récompenses : 2,5x

Conclusion

Alors qu’une baisse en dessous de 150 dollars devrait être évitée, Bitcoin SV va peut-être re-tester 154 dollars si la tendance à la baisse du temps de presse se poursuit. Un rebond au-dessus de 160 $ est à prévoir, étant donné que la fourchette de négociation de Bitcoin SV au-dessus de 160 $ était très élevée.

Le gang des rançons demande 34 millions

Le gang des rançons demande 34 millions de dollars en bitcoin à Foxconn

La multinationale d’électronique et de technologie aurait été frappée par une attaque de DoppelPaymer avec demande de rançon le 29 novembre.

  • La société technologique multinationale Foxconn aurait été piratée par un groupe d’escrocs.
  • Le groupe, DoppelPaymer, dit avoir crypté les fichiers de la société et détruit certaines sauvegardes.
  • Il demande à Foxconn de payer 1 804 bitcoins pour un outil de décryptage.

Même les entreprises technologiques multinationales, qui comprennent de première Bitcoin Trader main la valeur de la cybersécurité, peuvent être visées par des groupes de rançon.

Foxconn, une société d’électronique et de technologie cotée en bourse, dont le siège social est à Taïwan, a été touchée par une attaque avec demande de rançon le 29 novembre, selon un rapport du site de nouvelles sur la sécurité de l’information Bleeping Computer.

Comment les rançons ont explosé à l’époque de Bitcoin

Ransomware a 30 ans ce mois-ci. Et les logiciels malveillants, inventés par le biologiste évolutionniste Joseph L. Popp, bien intentionné mais farfelu, prospèrent. Les attaques ont augmenté de 118 % au cours de la première …

Les pirates responsables affirment avoir crypté des données liées à ses opérations en Amérique du Nord et ont dit à Foxconn de payer environ 1 804 Bitcoin (d’une valeur actuelle de 34,5 millions de dollars) pour un outil de décryptage.

Une note de rançon des pirates, un groupe connu sous le nom de DopperPaymer, a déclaré : „Si aucun contact n’est établi dans les 3 jours ouvrables suivant l’infection [,] la première partie des données sera partagée avec le public“.

Étant donné que la date limite était la semaine dernière, Foxconn a vraisemblablement pris contact avec les pirates. Decrypt a envoyé un courriel à la société pour obtenir des détails, mais n’a pas encore reçu de réponse.
Téléchargez l’application Decrypt.

L’attaque aurait eu lieu dans les installations mexicaines du géant de la technologie pour l’assemblage et l’expédition de produits électroniques. Dans une interview accordée à Bleeping Computer, DoppelPaymer a déclaré avoir chiffré „environ 1200-1400 serveurs“ et avoir détruit jusqu’à 30 To de sauvegardes dans le but de forcer la main à Foxconn.

Bien qu’elle ne porte pas nécessairement la CTB sur son bilan, Foxconn connaît bien la technologie qui se cache derrière Bitcoin. Elle a investi dans des start-ups de type „blockchain“ telles que Abra, une plateforme d’investissement en cryptographie pour les types non accrédités, ainsi que Cambridge Blockchain, une société d’identité numérique.

Les 34 millions de dollars de bitcoin qu’on lui demande de payer sont une goutte d’eau dans la mer. La société de sécurité informatique BlackFog a enregistré 28 attaques avec demande de rançon rien qu’en novembre, notamment contre la société de jouets Mattel, le club de football Manchester United et les écoles publiques de Baltimore.

Néanmoins, en fonction des données, il pourrait être moins cher d’ignorer DopperPaymer. Selon les recherches de Sophos, il en coûte en moyenne deux fois plus aux entreprises attaquées pour payer la rançon que pour récupérer les données par d’autres moyens.

Gli sforzi di Craig Wright per respingere il processo da 1,1 milioni di bitcoin di Kleiman sono negati „per tutti i motivi“

La tattica di Craig Wright per ritardare il processo di contenzioso immobiliare Kleiman potrebbe essere giunta al termine.

La Corte distrettuale degli Stati Uniti per il Distretto meridionale della Florida ha negato „per tutti i motivi“ la mozione introdotta da Craig S. Wright per respingere l’annosa causa Kleiman contro Wright.

La mozione di Wright è stata respinta „per tutti i motivi“

Quando una mozione viene respinta „per tutti i motivi“, in teoria, significa che non vi è alcun argomento ritenuto valido o almeno ragionevole da parte di un giudice per soddisfare qualsiasi rivendicazione. In altre parole, non ha senso riprovare, dato che tutte le porte sono chiuse, e rischiare un ulteriore ritardo potrebbe avere conseguenze negative per chi ci prova.

Nel ragionamento della Corte, Craig Wright non ha potuto fornire argomenti sufficienti per ritardare o respingere il caso. Pertanto, il giudice ha respinto la sua istanza in assoluto, e il passo logico successivo è quello di fissare una data per il processo:

„Al momento del riesame, la Corte ha ritenuto che le argomentazioni dell’imputato non fossero convincenti (…) La parte frustrante è che non si sa cosa credere. Un momento mi viene detto che avete ricevuto i finanziamenti per i prossimi 5 anni e siete in grado di tornare a lavorare alla costruzione dell’impresa. E poi un attimo dopo mi viene detto che non si stanno facendo progressi nell’attività (…) Di conseguenza, la Corte respinge l’affermazione dell’imputato secondo cui il Conte VIII non riesce. Come sopra esposto, la mozione dell’imputato è respinta per tutti i motivi“.

All’inizio di questo mese, la Corte ha deciso di rinviare i lavori preliminari al processo a causa della richiesta congiunta di entrambe le parti. In particolare, i procedimenti riguardanti il modulo di verdetto proposto, le domande voir dire, l’elenco degli oggetti esposti e le obiezioni si svolgeranno ora il 15 dicembre. Le prove dimostrative e le prove sommarie sono state spostate al 21 dicembre.

Craig Wright mostra cosa non fare in un processo

Con questa nuova sentenza, le possibilità di evitare il processo sono praticamente nulle. Craig Wright ha dovuto affrontare diversi fallimenti in tutto il capitolo giudiziario, tra cui l’impossibilità di dimostrare la sua proprietà degli indirizzi Bitcoin Billionaire che affermava di possedere, e il caso frustrante e divertente del „corriere vincolato“ nigeriano che non si è mai presentato.

Prima della vera battaglia, questa nuova „sconfitta“ mette Craig Wright in una posizione discutibile all’interno della comunità dei crittografi – e della comunità legale. Essendo egli stesso un avvocato molto istruito – accusato anche di aver plagiato la sua tesi e la sua dissertazione – è interessante per molti esperti raccontare i continui fallimenti di Wright nel gestire questa controversia.

„Wright e i suoi avvocati hanno fatto ogni sforzo per uscire dalla causa, ed è quasi finita una volta quando una sentenza per oltraggio alla corte gli è andata male“, ha condiviso l’avvocato Stephen Palley, aggiungendo in un tweet successivo: „Sono solo a pagina 9 e già mi fanno male gli occhi.  Siete tutti in debito di un secchio di aringhe per questo“.

Questa è la causa più significativa mai intentata da Craig Wright, che negli ultimi mesi ha abbandonato altre cause legali contro grandi nomi dell’industria dei crittografi che lo accusavano di frode. Quasi 1,1 milioni di Bitcoin sono in gioco in questo caso.

Ist UniSwap nach dem SUSHI- und CRV-Preisabsturz im DeFi-Blutbad gefährdet?

Uniswap-Händler sollten mit Vorsicht vorgehen, da DeFi-Marken wie CRV seit dem SUSHI-Fiasko Schwäche zeigen

In den letzten Monaten lag der Schwerpunkt der Krypto-Währungsmärkte auf dem dezentralisierten Finanz- oder DeFi-Raum und dezentralisierten Börsen. Eine der größten dezentralisierten Börsen ist Uniswap, und ihr Kürzel UNI wurde kürzlich auf Coinbase Pro und Binance notiert.

Die Mehrheit der Bevölkerung hat kostenlose UNI-Marken erhalten, als sie aus der Luft abgeworfen wurden. Der massive Hype um Defi hat jedoch auch dazu geführt, dass mehrere Projekte mittels Bitcoin Trader in den vergangenen Wochen massiv zurückgegangen sind.

Einige dieser Abwürfe sind Sushiswap (SUSHI) und Curve DAO Token (CRV). Diese beiden Münzen haben innerhalb von zwei Wochen 75% ihres Wertes verloren.

Wird Uniswap als nächstes auf der Liste stehen, um einen solch massiven Rückgang zu erleben?
Curve und Sushiswap gehören zu den größten Verlierern in der vorangegangenen Periode.

Hypes kommen und gehen, Gewinne kommen und gehen, und das gilt auch für den DeFi-Teil der Krypto-Währungsmärkte. In den letzten Wochen konzentrierte sich die Mehrheit der Bevölkerung auf den Ertragsanbau auf Uniswap, während jetzt die Negativität einzusteigen scheint.

Das Chart von Sushiswap ist zerstörerisch und rückläufig, da wichtige Unterstützungsniveaus verloren gingen. In dieser Hinsicht können sie aus technischer Sicht immer noch viel aussagen.

Der grüne Unterstützungsbereich um $2-2,20 wurde oft gehämmert, einschließlich konstanter niedrigerer Höchststände an den roten Linien. Ein solches Muster wird als absteigendes Dreieck klassifiziert.

Nach mehreren Tests brach der Unterstützungsbereich zusammen, und der Preis des Sushiswap nahm seinen Abwärtstrend wieder auf.

Dieser Abwärtstrend führte dazu, dass der Preis in Richtung des letzten Unterstützungspunktes zwischen 1,10-1,30 $ fiel. Aber kann dies nun als ein sicherer Einstiegspunkt angesehen werden?

Da Krypto-Währungsmärkte im Allgemeinen riskant sind, sind diese Projekte sogar noch riskanter als die Marktkapitalisierungsriesen wie Bitcoin (BTC). Sollte Sushiswap jedoch beschließen, die Unterstützung hier aufrechtzuerhalten, könnte ein potentieller Einstiegspunkt bestätigt werden.

Kurve DAO Token befindet sich bereits in der Preisfindung

Die 4-Stunden-Chart von Curve DAO Token befindet sich bereits in der Preisfindung, da die Unterstützungsebene von $1,75 ebenfalls gehämmert wurde, mit einer klaren Aufschlüsselung der wichtigsten Unterstützungsebenen ähnlich wie bei Sushiswap.

Diese Niveaus können genau wie bei der Entdeckung in aufsteigenden Märkten mit dem Fibonacci-Erweiterungstool definiert werden, das ein potenzielles Unterstützungsniveau bei $1-1,15 anzeigt.

Der zweite interessante Punkt wäre die Rückeroberung mithilfe Bitcoin Trader des Niveaus von 1,34 $, da dies wahrscheinlich zu einem Test im Bereich von 1,75-1,85 $ führen würde, was auch zuvor am 24. August geschah, wie das nächste Diagramm zeigt.

Das Niveau wurde in den folgenden Tagen zurückerobert, obwohl die Grafik eine klare Aufschlüsselung unterhalb des Unterstützungsbereichs bei 2,78 $ zeigt. Dieser Wiederanstieg rechtfertigte dann einen Test der nächsten Widerstandszone bei 4-4,25 $.

Somit kann sich das gleiche Szenario wiederholen, und wenn dieses Niveau zur Unterstützung wird, liegt ein potentieller Anstieg in Richtung 2,30 $ auf dem Tisch.

„CryptoUnit – Betrug“, sagten sie

„CryptoUnit – Betrug“, sagten sie

Investoren sind mit dem Begriff des Betrugs vertraut. Dieses Wort hat viele Bedeutungen, aber wenn wir von Betrügereien der Projektart sprechen, impliziert es banalen Betrug.

Ein Betrug ist eine Situation, in der ein Investitionsinstrument aus irgendeinem Grund seine Pflichten gegenüber einem Investor nicht mehr erfüllt. Im Bereich der digitalen Währungen bei BitQT wird dieses Wort oft verwendet, wenn es um unzuverlässige Start-ups und die Erstplatzierung von Münzen, d.h. ICOs, in schändlicher Weise geht, wobei die Investoren und andere Projektteilnehmer betrogen werden, ohne die Möglichkeit, verlorene Gelder zurückzugewinnen.

Täglich tauchen immer mehr dubiose Projekte auf, die darauf abzielen, Investoren zu täuschen und ihr Geld schnell wieder einzusammeln, bevor es spurlos verschwindet. Die Betrüger verwenden ein ziemlich einfaches, altbewährtes und erprobtes Schema, da sie mit einer Wertmarke und dem entsprechenden Scheinverkauf aufwarten, der gehypt und in den verschiedensten Medienkanälen breit beworben wird, manchmal sogar mit der Anziehungskraft von Prominenten. Dann ziehen die Betrüger viele Investoren an, denen schnell und in einem sicheren Umfeld viel Geld versprochen wird.

Wenn die Betrüger einen großen Geldbetrag von den Investoren erhalten, stellen sie das Projekt ein und verschwinden. Solche Tricks wirken meist bei jungen und unerfahrenen Investoren, die noch an die regulierte und ehrliche Natur des Investmentmarktes glauben.

Die Gründe für Betrügereien sind vielfältig, aber sie laufen alle auf eine banale menschliche Gier hinaus, die Menschen mit gleichgesinnten Zielen dazu zwingt, sich zusammenzuschließen und auf eine Scheinidee zu kommen, die dann dazu benutzt wird, sich auf unrechtmäßige Weise des Geldes anderer Leute zu bemächtigen. Es gibt viele Namen für ein Betrugsprojekt, man kann es sogar eine gewöhnliche Finanzpyramide nennen, da es dank des Geldes der Investoren existiert. Wenn es keine gibt, dann wird das Projekt geschlossen, d.h. es wird zu einem Betrug.

Auf dem Markt gibt es viele Gelegenheiten für Betrügereien, da Kriminelle zunehmend gefälschte Projekte erstellen, um auf betrügerische Art und Weise an Geld zu kommen, sogar von professionellen Investoren. Die Vorgehensweisen der Betrüger sind sich in der Art und Weise der Einführung schmerzlich ähnlich, da sie den Anlegern, die stark in die gefälschten Projekte investieren, Berge von Gold versprechen. Bald darauf werden solche Projekte geschlossen, und die Betrüger ziehen das gesamte Geld von ihren Konten ab, nur um bei Sonnenuntergang zu verschwinden.

Die Betrüger manipulieren sehr oft unerfahrene Investoren

Mit dem Versprechen, riesige Gewinne zu erzielen, geben die Investoren der Aufregung nach und beginnen, große Geldsummen in das Projekt zu investieren. Irgendwann wird das Start-up geschlossen, und die Investoren stehen ohne Geld da.

Wenn das Projekt aufhört, die notwendige technische Unterstützung zu leisten, Fragen zu ignorieren, dann ist dies ein Zeichen für einen Betrug. Die Investoren sollten sich auch vor übermäßig aktiver Werbung hüten, die Berge von Gold und unrealistische Gewinne verspricht.

Die Auswirkungen, die skrupellose Projekte auf dem Investitionsmarkt hinterlassen, dürfen nicht unterschätzt werden, denn die Projekte, die als Betrug enden, schaden letztendlich den bestehenden Marktteilnehmern und den Neueinsteigern. Es ist für die Investoren nicht unvernünftig, sich auf der Suche nach Betrügereien tiefer in die entstehenden Projektstrukturen zu vertiefen. Ehrliche Projekte als solche leiden unter Zweifeln und werden oft auf den ersten Blick als Betrug gebrandmarkt, ohne dass ihr Produktangebot eingehend analysiert wurde.

Das gleiche Schicksal, als Betrüger gebrandmarkt zu werden, hätte auch dem CryptoUnit-Projekt widerfahren können, wenn es nicht eine Reihe von Faktoren gegeben hätte, die es als ein ehrliches Unternehmen mit einer edlen Idee, die den Teilnehmern zugute kommen kann, auszeichnen. Die Suchanfrage „CryptoUnit-Betrug“ ist die erste, die potentielle Investoren eingeben, wenn sie von dem Projekt erfahren. Der „CryptoUnit-Betrug“ ist jedoch keine tragfähige Aussage über das CryptoUnit-Projekt, da das Unternehmen nicht auf dem Profitstreben, sondern auf dem pädagogischen Entwicklungsmodell basiert.

Der erste Grund, warum „CryptoUnit-Betrug“ als Aussage unangemessen ist, liegt darin, dass das Projekt auf einem regulierten und international anerkannten Entwicklungsmodell basiert. In naher Zukunft plant CryptoUnit die Ausgabe von mit Sachwerten unterlegten Tokens und die Verabschiedung aller Anforderungen der Regulierungsbehörde für die Möglichkeit der Umsetzung.

Zweitens scheitert die Theorie des „CryptoUnit-Betrugs“, weil das CryptoUnit-Projekt von Natur aus lehrreich ist und seinen Teilnehmern die Möglichkeit bieten soll, Kurse über Finanzliteratur zu besuchen, die von erfolgreichen Unternehmern und Geschäftsleuten aus verschiedenen Branchen gegeben werden.

Nicht jedes Projekt ist ein Betrug, und CryptoUnit ist ein betrugsfreies Unternehmen, das auf einem zuvor etablierten und höchst erfolgreichen Projekt mit einer etablierten Gemeinschaft von Tausenden von Anhängern aufbaut.

Der Status des US-Dollars als Reservewährung ist gefährdet, aber was bedeutet das für Bitcoin?

Digitale Währungen als Ersatz für Fiat?

2020 hat sich als ein ziemlich unvorhersehbares Jahr herausgestellt. Die COVID-19-Pandemie und die darauf folgende Abschottung der Märkte haben enorme Auswirkungen auf die globalen Märkte gehabt. In den letzten Monaten haben populäre Krypto-Währungen wie Bitcoin Evolution im Hinblick auf ihre Safe-Haven-Erzählung ein Wiederaufleben erlebt. Interessanterweise könnte das Chaos, das das Jahr 2020 eingeläutet hat, zu einem Schlüsselkatalysator für die verstärkte Einführung digitaler Währungen in der ganzen Welt werden.

Pandemie als Schlüsselkatalysator für die verstärkte Einführung digitaler Währungen

In einer kürzlichen Episode des Unchained-Podcasts diskutierte der Vertreter des US-Hauses, Warren Davidson, über globale Verschiebungen in den Machtzentren und die Rolle, die Kryptographie in den kommenden Jahren wahrscheinlich spielen wird. Er merkte an, dass in dem Maße, wie die Welt einen größeren Nutzen in Krypto-Währungen wie Bitcoin sieht, die Möglichkeit zunimmt, dass mehr Benutzer digitale Assets als besser geeignet für ihre wichtigsten Bedürfnisse betrachten. Dies wiederum wird wahrscheinlich noch mehr Herausforderungen für die derzeitige globale Reservewährung – den US-Dollar – mit sich bringen. Er betonte dies,

„China, Russland oder sogar Christine Lagarde von der Europäischen Zentralbank sind seit langem Verfechter der Schaffung eines Rivalen des US-Dollars, ob es sich nun um eine andere Währung, eine synthetische Währung oder einen Währungskorb-Ansatz handelt.

Davidson merkte an, dass es für die USA entscheidend sei, ihre Innovationsführerschaft auch unter dem Gesichtspunkt der „nationalen Sicherheit“

aufrechtzuerhalten, und merkte an, dass Fintech ein Bereich sein müsse, in dem die USA nicht hinter Ländern wie China zurückbleiben.

Er merkte an,

„Sie ist eigentlich sehr wichtig für unsere nationalen Sicherheitsprogramme. Wir wollen das also nicht untergraben. Wir sollten mit FinTech voranschreiten, anstatt hinterherzuhinken. Und leider hinken wir, wir hinken hinterher.“

Andere populärere Vermögenswerte übertroffen

In den letzten Jahren haben die Stablecoins eine steigende Nachfrage seitens der Nutzer erfahren und ein größeres Interesse von Regierungen und privaten Einrichtungen geweckt. Das Waage-Projekt von Facebook, das auf einem Korb von Fiat-Währungen basierte, erregte in den USA viel Aufmerksamkeit in der Gesetzgebung. Während die Volatilität und die regulatorische Ungewissheit, die digitale Vermögenswerte umgeben, Probleme darstellen können, wenn es darum geht, eine vielfältigere Nutzerbasis anzuziehen, haben digitale Währungen wie Bitcoin bewiesen, dass sie als robuster Speicher von Wertvermögenswerten fungieren können – eine Qualität, die sich im Wettbewerb um den Status der „Reservewährung“ als nützlich erweisen kann.

Die Marktdaten von Skew zeigen, wie Bitcoin in Bezug auf den prozentualen Ertrag andere populärere Vermögenswerte übertroffen hat.

Während Länder und Volkswirtschaften aus den Folgen der Pandemie hervorgehen, stellte Davidson fest, dass die Wirtschaft stark verschuldet sein wird und vielleicht eine Gelegenheit für China und die EU ist, eine Form der digitalen Währung zu etablieren, die mit dem US-Dollar konkurrieren und ihn schlagen kann. Davidson zog Parallelen zum Zustand des USD nach dem Zweiten Weltkrieg und wies darauf hin, dass sich der Dollar damals als starke Währung herausgebildet habe, nach der Pandemie aber nicht unbedingt der Fall sein müsse.